Banner Ästhetik (trudi.sozial)
  Intro   Hintergrund im Bilde
  Garantiert kein Club! Keine Party!
Loc: Allerheiligenstr. 7, 60313 Frankfurt
 

Theoriesitzung V (06.07. 2003)

Rollenspiel

Bei schwierigen ästhetischen Problemen hilft oft ein Rollenspiel mittels Handpuppen.

Puppenkasperl

Herr Braan (rechts) hat die Puppen mitgebracht, und beteiligt sich auch sehr rege an der Interaktion.

unter einer Decke

Manche Teilnehmer sehen ihren Beitrag eher pragmatisch und stecken bisweilen unter einer Decke.

Anwesend:
Tine, Ilka, Braan, Goetz, U. Diekmann, Burkhard und Freundin, Jonas, Jessika, Siegmund.

Also, wir haben tatsächlich über Kunst gesprochen.
Herr Braan hat folgende Punkte zusammengetragen:

- Die andere Wirklichkeit der "Irren"

- Ikonen-Malerei "entdeckt"

- Ethno-Handwerk zu Kunst stilisiert

- Museumseinladungen mutieren zu "Kunstwerken"

- Künstler kackt in Marmeladengläser

- Die Nebensächlichkeit der Kunst bei Michael Neff

- Die Reisen von Bruder Siegmund

- Randgruppen

- Das Verschwinden der Wolfsfrau

- Der Exorzismus der Kunststudenten im ersten Semester

- Keine Kunst machen wollen ist Kunst machen

- Die innere Leere des Herrn Rehberger

- Die Selbstdarstellung des Herrn Kittelmann

- Der Museumsdirektor tritt vor das Kunstwerk

- Interpassivität

Mehr zu Sinn und Unsinn im Kontext von Kunst im Thing Frankfurt Blog

Film von Herrn Braan (Quicktime MP4, ca. 8,4 MB)

Willst Du teilnehmen?

 

Mit wem ins trudi.sozial gehen? Trag Dich in die Kontaktbörse von The Thing ein.

© multi.trudi 2003 - 3187 reads since 09. 07.2003